Datum: 2. Juli 2020 
Alarmzeit: 18:16 Uhr 
Alarmierungsart: Gesamtalarm 
Dauer: 1 Stunde 14 Minuten 
Art: Brandeinsatz 
Einsatzort: Robert-Koch-Straße 
Einsatzleiter: S. Kube 
Mannschaftsstärke: 22 
Fahrzeuge: DLK 23-12 CS, ELW 1, LF 16/12, LF 20, MZF, TLF 24/50 


Einsatzbericht:

POL-NB: Brand in einer Wohnung in der Robert-Koch-Straße in 17309 Pasewalk

Am 02.07.2020 gegen 18:20 Uhr kam es in der Robert-Koch-Straße in 17309 Pasewalk zu einem Küchenbrand. Die 34-jährige deutsche Bewohnerin einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Robert-Koch-Straße lagerte einen Wasserkocher und einen Mixer auf den Kochplatten ihres Herdes. Nach eigenen Angaben streifte sie beim Vorbeigehen die Bedienungsknöpfe des Herdes. Dieser wurde dadurch eingeschaltet und erhitzte sich. Die Bewohnerin verließ die Wohnung, um einkaufen zu gehen. Durch das Erwärmen der Kochplatten entzündeten sich die auf diesen gelagerten Gegenstände. Ein aufmerksamer Nachbar nahm die Rauchentwicklung wahr und verständigte daraufhin die ca. 20 Bewohner des Wohnhauses. Diese verließen daraufhin selbstständig das Wohnhaus. Das Feuer wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Pasewalk gelöscht. Diese war mit insgesamt 20 Kameraden vor Ort. Außerdem begleiteten zwei Rettungswagen und ein Notarzt den Einsatz. Nach Abschluss der Löscharbeiten kehrten die Bewohner in ihre Wohnungen zurück. Durch das Feuer entstand ein Sachschaden von 5000,00 EUR. Gegen die Verursacherin wurde Strafanzeige wegen des Verdachtes der fahrlässigen Brandstiftung erstattet.

Pressemitteilung Landespolizeipräsidium Neubrandenburg